*** NEWS *** 10.07.20 OVG Weimar bestätigt - Ohrdrufer Fähe darf nicht geschossen werden *** 30.06.2020 Fähe „GW954f“ alias „Gloria“ wird leben! Entnahmeantrag ist abgelehnt! EU-Recht und Herdenschutz sind maßgeblich! ***
10.07.2020 Gerichtsbarkeit vs. Politikerantiwolfswahnsinn - Die Ohrdrufer Wölfin darf 16:00 Uhr nicht geschossen werden!! Und wieder eine Megaklatsche für den politisch motivierten Antiwolfswahnsinn hier in Deutschland! Laut einer dpa-Meldung , hat das Oberverwaltungsgericht Weimar den früheren Beschluss des Verwaltungsgerichts Gera bestätigt, dass die Abschussgenehmigung für die Ohrdrufer Wölfin ausgesetzt bleibt! Zwingende FFH-Richtlinienvorgaben und belange werden durch das OVG in den Focus gerückt und entfalten auch hier Ihre legitime Rechtswirkung! Zum Thema, findet sich mal wieder eine hervorragende und detaillierte Kurzmitteilung bei der „Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht DJGT“ . Lesen Sie hier! In der Juristerei scheint langsam der Verstand und die richtige Denke und Richtungsbewegung einzusetzen. NRW und Thüringen machen es juristisch vor, selbst in Niedersachsen läßt sich evtl. zumindest ein Hauch von Morgendämmerung in juristisch richtiger Gerichtsdenke erahnen! Es bleibt dennoch spannend, wann und ob der kleine bockige SPD-Antiwolfs-Olaf in Niedersachsen einsichtig wird und endlich Geld in konstruktiven und innovativen Herdenschutz steckt anstatt in hirnlos illegale Wolfsjagden! „I stand up for Wolves until my last Breath is done. And beyond!!“ Jens Feeken - Artenschutz-Wolf 30.06.2020 Fähe „GW954f“ alias „Gloria“ wird leben! Entnahmeantrag ist abgelehnt! 20:00 Uhr EU-Recht wird beachtet - Herdenschutz ist und wird gefordert! In NRW hat man es offensichtlich begriffen - lest selbst! Die Pressemitteilung des Landkreises Wesel spricht absolut für sich - und zeigt den richtigen Weg! Wie gesagt! In NRW hat man es - zumindest dort - verstanden! Dem ist nichts hinzuzufügen! Bravo! Hier der Link zur Pressemitteilung des LK - Wesel ! Hingegen schafft es unser „Matschkopfmöchtegernumweltminister“ Olaf Lies (SPD) in Niedersachsen einfach nicht, sich von seinen illegalen Wolfstötungsphantasien zu lösen und stattdessen echten Herdenschutz, als Teil des auch für Deutschland verbindlich umzusetzenden, europäischen Artenschutzrechts, in Form eines dort vorgeschriebenen umfangreichen Schutzsystems für den Wolf zu etablieren! Dieser Mann hat sich komplett in seinem Lobby- und Wolfstötungswahn verrannt! Was für ein jämmerliches Abziehbild eines Umweltministers! „I stand up for Wolves until my last Breath is done. And beyond!!“ Jens Feeken - Artenschutz-Wolf
© Jens Feeken
Artenschutz-Wolf
Aktuell / News